DIE KANZLEI

Kanzlei mit langer Tradition

Kanzleigeschichte

Die Geschichte der Kanzlei Cicotti beginnt im fernen Jahr 1955 mit der amtlichen Zulassung Nr. 1 betreffend die „Aufbewahrung und Überprüfung von Unternehmensunterlagen im Bereich Arbeit, Sozialversicherung und Fürsorge“, welche Elena Gualdi, verheiratete Cicotti, von dem Leiter der Arbeitsaufsichtsbehörde Bologna gewährt wurde.

Die Kanzleigründerin beteiligte sich aktiv an der Initiative des ANCL (Nationaler Arbeitsrechtsberaterverband), welche in der Anerkennung der Berufskammer der Arbeitsrechtsberater mit Gesetz vom 11. Januar 1979 Nr. 12 mündete.

(Rom, 1975 – Verleihung der Ritterwürde durch den Präsidenten der Republik G. Leone an den Ehemann der Gründerin, Herrn Luigi Cicotti)

(Rom, 1961 – Eines der ersten Treffen des Ancl- Nationaler Arbeitsrechtsberaterverband. Links die Gründerin Gualdi, in der Mitte ein sehr junger Renato Cicotti)

Tätigkeitsbereiche der Kanzlei

Die Tätigkeit der Kanzlei geht auf den 8.1.1955 zurück und beginnt mit der Zulassung Nr. 1 betreffend die „Aufbewahrung und Überprüfung von Unternehmensunterlagen im Bereich Arbeit, Sozialversicherung und Fürsorge“, welche Elena Gualdi, verheiratete Cicotti, von dem Leiter der Arbeitsaufsichtsbehörde Bologna nach Maßgabe des Gesetzes 1815/1939 gewährt wurde. Im Jahr 1965 erfolgte die Eintragung in die neugegründete Berufskammer der Arbeitsrechtsberater Bologna unter der Nummer 22.

Von Anfang an war die Kanzlei darauf spezialisiert, mittelständische und große Unternehmen bei der Gestaltung von Arbeitnehmerbeziehungen mit Rat und Tat zu unterstützen. Die Beratung erstreckt sich auf alle Phasen eines Arbeitsverhältnisses: Von dessen Begründung einschließlich der Ermittlung der damit verbundenen Kosten bis zur Lösung von gewerkschaftlichen und sozialversicherungsrechtlichen Problemen, die im späteren Verlauf des Arbeitsverhältnisses auftreten können. Die Kanzlei unterstützt ihre Mandanten auch im Falle von Inspektionen der Arbeitsaufsichtsbehörden sowie Streitigkeiten mit den zuständigen Stellen.

Gegenwärtig sind in der Kanzlei folgende Berater tätig:

Avv. Renato Cicotti ist der Sohn der Kanzlei-Gründerin und an der Universität Bologna promovierter Jurist. Seit 1974 ist Avv. Renato Cicotti Mitglied der Berufskammer der Arbeitsrechtsberater (Nr. 354), seit 1987 gerichtlicher Sachverständiger beim Landgericht Bologna; seit 1988 Mitglied (Nr. 2597) der Anwaltskammer Bologna und seit 2002 Mitglied der Spezialkammer für bei dem Kassationsgerichtshof zugelassene Anwälte.

Avv. Renato Cicotti bekleidet mehrere Positionen als Vorsitzender der Gewerkschaft der Arbeitsrechtsberater ANCL-UP Bologna und Mitglied des Präsidiums der Berufskammer der Arbeitsrechtsberater der Provinz Bologna.

Avv. Maria Francesca Cicotti ist die Enkelin der Kanzlei-Gründerin und seit 2007 in der Kanzlei tätig. Nach dem Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften in Bologna im Jahre 2009 (mit 110 cum laude/110) hat sie im Jahre 2013 ein Diplom im Bereich der Spezialisierung in rechtsberatenden Berufen erlangt. Es folgte ein zweijähriges Praktikum bei der 2. und 3. Zivilkammer des Landgerichts Bologna und im Jahr 2015 ein Master-Studium zum Thema Verwaltung und Wiederverwendung von Vermögenswerten und Unternehmen, welche von der Mafia beschlagnahmt wurden. Maria Francesca Cicotti ist seit 2015 Mitglied der Anwaltskammer Bologna (Nr. 7595) eingetragen.

 

In der Kanzlei sind im Übrigen sechs Mitarbeiter beschäftigt.